Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“Eltern-Medienbildung in der Schule“

15. März 2021 : 14:00 15:30


Workshopbeschreibung:

Ob Fortnite, TikTok oder der WhatsApp-Klassenchat – Medien sind alltägliches Gesprächsthema und wichtiger Bestandteil des Kinderlebens. Damit werden Medien auch zwangsläufig zum Thema in der Familie und in der Schule. Eltern und Pädagog*innen reagieren auf die große Faszination und begeisterte Mediennutzung der Kinder meist mit Sorgen, Ängsten und Skepsis. Welche Inhalte sind überhaupt für Kinder geeignet? Wie kann ich Medien sinnvoll im Alltag integrieren? Wie kann ich Kindern einen selbstbewussten Umgang mit Medien beibringen? Damit Eltern mit diesen Fragen nicht allein gelassen werden, verfolgt die Fortbildung zum einen das Ziel, Pädagog*innen Informationen über die Chancen und Gefahren der Medienwelt zu vermitteln und sie zu befähigen, Eltern bei Medienfragen zu beraten. Zum anderen werden Methoden und Anregungen für die Elternarbeit an der Grundschule vorgestellt sowie die Bedeutung einer gemeinschaftlichen Medienerziehung dargelegt. Denn eine gelingende Medienbildung bedarf einer engen Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule.

max. 25 Teilnehmer*innen


Niels Bauder (1992) ging noch ohne Smartphone zur Schule. Hat anschließend Medienwissenschaft und Erziehungswissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen studiert. Sein Interesse für Mediensozialisation trieb ihn dann an die Universität Erfurt, wo er den Master „Kinder- und Jugendmedien“ absolvierte. Er versteht Medien als kreative Werkzeuge zum Selbstausdruck und möchte als selbstständiger Filmemacher und Medienpädagoge für einen positiven Umgang mit den Technologien sensibilisieren. Seit 2021 ist er Teil des Projektes „MEiFA – Medienwelten in der Familie“ des Landesfilmdienst Thüringen e.V., Zentrum für Medienkompetenz und Service.